Corona-Info

Corona-Pandemie-Info

Damit wir alle gesund bleiben

Liebe Patienten,
trotz der Coronavirus-Pandemie besteht bei Ihrer zahnärztlichen Behandlung kein erhöhtes Risiko! Sie können also alle notwendigen Behandlungen durchführen lassen, ohne Angst vor einer Corona-Infektion haben zu müssen. Darauf haben die Zahnärztekammer Niedersachsen(ZKN) zusammen mit der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Niedersachsen(KZVN) in Ihrer Patienteninformation vom 04.11.2020 noch einmal hingewiesen. Denn Zahnärzte
behandeln schon seit vielen Jahren mit hohen Hygienestandards. Außerdem ist unser gesamtes Praxis-Team inzwischen geimpft.

Bereits vor dem Auftreten des Coronavirus wurden alle Behandlungen mit Mund-Nase-Schutz und Handschuhen durchgeführt (bei uns FFP2-Masken).
Jede Praxis verfügt zudem über Sterilisationsgeräte für die Aufbereitung der verwendeten Instrumente. Der Arbeitsbereich wird nach jeder Behandlung
gründlich gereinigt und desinfiziert, mit Desinfektionsmitteln, die auch das Coronavirus abtöten.

Bitte helfen auch Sie mit, andere Patienten in der Praxis und das Praxis-Team zu schützen, indem Sie sich an unsere Praxis-Regeln halten.

Betreten Sie die Praxis nicht, wenn Sie Krankheitszeichen haben, die auf eine COVID-19-Erkrankung hindeuten könnten und/oder wenn Sie Kontakt zu einer Person hatten, bei der eine Infektion mit SARS-CoV-2 nachgewiesen wurde.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Sie mit einem Corona-Verdacht leider nicht behandeln können. Dafür fehlt uns die notwendige Schutzausrüstung.
 Rufen Sie uns in diesem Fall bitte an, damit wir Sie an die dafür zuständige Zahnarztpraxis vermitteln können.

Patienten ohne Corona-Verdacht bitten wir vor dem Eintreten, sich die Hände am Spender neben der Tür zu desinfizieren und die Praxis ausschließlich mit einem Mund-Nasen-Schutz zu betreten.
Nach dem Eintreten melden Sie sich bitte zunächst bei unserem Empfangs-Team an.

Darüber hinaus gelten bei uns in der Praxis grundsätzlich die einfachen Hygieneregeln wie die AHA-Formel (Abstand halten | Hygiene beachten | Alltagsmaske), um das Ansteckungsrisiko für alle Patienten gering zu halten.

VIELEN DANK FÜR IHR VERSTÄNDNIS UND
IHRE MITHILFE!

Corona-Pandemie-Info

Damit wir alle gesund bleiben

Das Coronavirus SARS-CoV-2 wird über Tröpfchen oder auch über Aerosole (feinste luftgetragene Flüssigkeitspartikel und Tröpfchenkerne) verbreitet.
Diese werden von infizierten Personen beim Husten und Niesen versprüht oder beim Sprechen freigesetzt,
auch schon bevor mögliche Krankheitszeichen vorliegen.

Einfache Hygieneregeln wie die AHA-Formel (Abstand halten | Hygiene beachten | Alltagsmaske)
tragen dazu bei, das Ansteckungsrisiko zu verringern.

Abstand halten

Ein wichtiger Baustein, um sich und andere vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 zu schützen, bleibt nach wie vor, auf einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu achten.

Wenn Sie andere Menschen begrüßen oder verabschieden, verzichten Sie ebenfalls auf Händeschütteln oder Umarmungen.

Hygiene beachten

Husten oder niesen Sie in ein Taschentuch und entsorgen Sie dies anschließend in einem Mülleimer. Ist kein Taschentuch griffbereit, halten Sie nicht die Hand, sondern die Armbeuge vor Mund und Nase.

Waschen Sie sich regelmäßig die Hände mit Seife, insbesondere wenn Sie nach Hause kommen, nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten, vor der Zubereitung von Speisen, vor dem Essen, nach dem Toilettengang, vor und nach dem Kontakt mit Erkrankten, vor dem Anlegen und nach dem Ablegen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Vermeiden Sie es, mit den Händen Mund, Nase oder Augen zu berühren. Achten Sie auch auf eine gute Haushaltshygiene.

Lüften Sie geschlossene Räume mehrmals täglich für einige Minuten. Am besten geeignet ist Querlüften (Durchzug) mit weit geöffneten Fenstern.

Alltagsmaske tragen

Tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung, wenn Sie im öffentlichen Raum den Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen nicht sicher zu jeder Zeit einhalten können. Dies gilt in geschlossenen Räumen, aber auch im Freien.

In bestimmten öffentlichen Bereichen, wie in öffentlichen Verkehrsmitteln und beim Einkaufen, ist eine Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht.

Besonders wichtig

Wenn Sie Krankheitszeichen haben, die auf eine COVID-19-Erkrankung hindeuten könnten und/oder wenn Sie Kontakt zu einer Person hatten, bei der eine Infektion mit SARS-CoV-2 nachgewiesen wurde, sollten Sie zu Hause bleiben und die Hinweise, was bei Verdacht auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 zu tun ist, befolgen.

Auch wenn Sie selbst zuverlässig eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen: 

Halten Sie möglichst Abstand zu anderen, beachten Sie die Hygieneregeln und lüften Sie Innenräume regelmäßig.

Schienen­therapie

Es geschieht häufig nachts und bleibt daher unbemerkt. Regelmäßiges Beißen und Knirschen belastet nicht nur die Zahnober­flächen, Über- oder Fehl­belastungen der Zähne können darüber hinaus zu Kiefergelenk­beschwerden führen oder den ganzen Körper belasten. Um dem vorzubeugen und Ihre Lebens­qualität zu verbessern, empfehlen wir passgenaue Zahnschienen mit hohem Tragekomfort. Sollte eine inter­disziplinäre Behandlung angeraten sein, kann ich aufgrund meines guten Netzwerkes Kollegen hinzuziehen und Sie in vertrauens­volle Hände vermitteln.

Kinder und Früherkennung bei Babys

Da ich selber Mutter bin ist es mir ein besonderes Anliegen, den Kindern ihren Besuch beim Zahnarzt von Anfang an ohne Angst zu vermitteln. Damit beginnt man am besten im Kleinkindalter. Früherkennungsuntersuchungen ab dem ersten Zahn sind uns sehr wichtig.


Auch beim Abgewöhnen des Schnullers beraten wir Sie gerne. Neben Fissurenversiegelung und Prophylaxe legen wir unser besonderes Augenmerk bei Kindern auf eine altersgerechte Motivation zur richtigen Zahnhygiene.

Parodontal­behandlung

Wenn der Kieferknochen um die Zähne herum zurückgeht, nennt man das Parodontose. Im fortgeschrittenen Alter ist die Parodontose viel häufiger als Karies der Grund für Zahnverlust. Unser individuell auf Sie abgestimmter Therapieplan, die regelmäßige Prophylaxe und natürlich Ihre Mitarbeit sind die entscheidenden Maßnahmen, um Parodontose zu bekämpfen.

Ästhetische Zahnmedizin

Nach eingehender Prüfung Ihrer Situation beraten wir Sie gerne, welche Möglichkeiten es für Ihr natürliches und ansprechendes Lächeln gibt. Von der schonenden Zahnaufhellung (Bleaching), um starken Zahnverfärbungen entgegenzuwirken, bis hin zu einer ästhetischen Optimierung durch Veneers.

Zahnimplantate

Bewährtes Verfahren um einen Zahn zu ersetzen, ohne dass dadurch die Nachbarzähne 
beschädigt werden müssen. Ein Zahnimplantat ist ein kleiner Pfeiler aus körperverträglichem Material, der die Zahnwurzel ersetzt. Dieser wird schmerzfrei in den Kiefer eingesetzt und verwächst im Knochen.

Auf dieser künstlichen Wurzel können dann Kronen, Brücken oder Prothesen befestigt werden. Das Ergebnis kommt einem echten, festen Zahn eindeutig am nächsten und bietet damit ein Plus an Lebensqualität.

Zahnersatz / Prothetik

Das menschliche Gebiss bildet eine Einheit. Zahnlücken sind nicht nur unästhetisch und beeinträchtigen die Sprache, sie bringen auf Dauer auch andere Zähne aus dem Gleichgewicht und führen zu Fehlbelastungen im gesamten Kauorgan, was zu einer Einschränkung der Lebensqualität führen kann.

Ihr natürliches Lächeln kann dabei entweder durch herausnehmbare Prothesen oder einen festsitzenden Zahnersatz (Krone, Brücke) wiederhergestellt werden. Auch eine Kombination aus beiden ist heute möglich.

Bei der Empfehlung für Ihren Zahnersatz beachten wir grundsätzlich sowohl ästhetische als auch praktische Gesichtspunkte. Denn der Zahnersatz sollte sich möglichst natürlich anfühlen und Sie weder beim Essen noch beim Sprechen einschränken, um Ihre gewohnte Lebensqualität dauerhaft zu erhalten.

Endodontie

Auch einen entzündeten Zahn können wir retten, damit Sie ihre festen Zähne möglichst lange im Mund behalten! Durch den Einsatz modernster Technologien wie elektronischer Wurzelkanal-Aufbereitungsgeräte sowie hoch entwickelter Lupenbrillen sind wir in der Lage, die Entzündung zu entfernen und Ihre Zähne dauerhaft zu erhalten.

Zahnerhalt

Wir verwenden modernste Füllungstherapien mit hochwertigen Materialien und achten im sichtbaren Zahnbereich darauf, dass das Ergebnis für das Auge unsichtbar ist.

Bei stärkeren Beschädigungen können wir Ihre Zähne mithilfe von Zahnkronen oder Inlays erhalten. Damit geben wir Ihren Zähnen die notwendige Stabilität zurück und schenken Ihnen gleichzeitig ein natürliches Lächeln. Wir achten darauf, dass die neue Krone farblich auf Ihre Zähne abgestimmt ist.

Prophylaxe

Die professionelle Zahnreinigung (PZR) wird von unseren speziell dafür ausgebildeten Prophylaxe-Fachkräften durchgeführt und geht weit über das hinaus, was Sie mit dem täglichen Zähneputzen erreichen. So können Sie häufigen Erkrankungen der Zähne wie Karies und Parodontitis noch besser vorbeugen. Denn erkrankte Zähne und Zahnfleischentzündungen verursachen nicht nur Schmerzen und Zahnverlust, sondern erhöhen auch das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall.

Unsere Prophylaxe erfolgt nach Absprache mit Frau Busching und ist individuell auf den Patienten abgestimmt.